Orgel-Art-Museum – einmalig in Deutschland

Die Königin der Instrumente…die Orgel ist wohl das größte, lauteste – und vielleicht auch schwierigste Instrument der Welt. Ihr Klang reicht von sanftem Pianissimo bis zu donnerndem Fortissimo und hat an Tiefe und Höhe mehr Umfang, als alle anderen Instrumente. Diesen wunderbaren Klang bekommt die “Königin der Instrumente” durch die vielen verschiedenen Pfeifen, die beim Spielen zum Klingen gebracht werden.

Im orgelARTmuseum Rhein-Nahe wurde eine überraschend vielseitige und beeindruckende Sammlung von Pfeifenorgeln und anderen Tasteninstrumenten zusammengetragen, die nicht nur Musikliebhaber staunen lässt. Schlendern Sie durch den modernen Bau, der selbst eíner Orgel nachempfunden ist, und lauschen Sie den Erklärungen aus den Kopfhörern. So entgeht Ihnen nichts und als Schlusspunkt können Sie an der großen Konzertorgel im Hauptraum innehalte.

Der Orgelbau und die Orgelmusik wurden von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt, was das orgelARTmuseum in Windesheim zu einem besonderen Anziehungspunkt und Erlebnis macht, die Geschichte des deutschen Orgelbaus darin zu erkunden und zu erleben. Eine aktuelle Info können Sie in der Sendung vom Deutschland-Funk am 18.12.2017 mit einem klick hier lesen und hören. Im Nachbargebäude sind die Orgelbauerwerkstätten der Gründerfamilie Oberlinger.

Informieren Sie sich auf der Homepage https://www.orgelartmuseum.org .

Telefon: 06707 – 24 29 700
E-Mailadresse: info@orgelartmuseum.org 

Neue Öffnungszeiten: Fr-So 11-17 Uhr, geöffnet auch an Feiertagen außer heilig Abend und Weihnachten.
Januar und Februar geschlossen / Gruppenführungen in der Zeit möglich.

 

Lothars & Lars’ Uhrenmuseum
Helmut Peuckert
55452 Windesheim
Bergstrasse 27

Besichtigung mit Führung in Gruppen
– Voranmeldung erforderlich –
Tel. 06707 – 1602

Lothars und Lars’ Uhrenmuseum

Der Wunsch, Zeitabläufe “begreifen” und die Zeit einfach festhalten zu können, ist so alt wie die Menschheit.
Doch lediglich das Herstellen und Festhalten der Zeitmesser gelang den Menschen, dies aber in so faszinierend vielfältiger Weise, dass es viele zum Sammeln dieser tickenden Zeitangeber inspiriert.
Zu denen, die geradezu süchtig nach Ticken und Pendelschlagen geworden sind, gehört Windesheims “Uhrenprofessor”, Helmut Peuckert.
Lassen Sie sich während einer Führung bezaubern von der Atmosphäre in tickenden, gongenden Räumen mit Mini-Kuckucksuhr, Musik-Spieluhren, imposanten Stand- und Wanduhren und, und, und …
Bestaunen Sie, was Helmut Peuckert in vielen Jahren mit großer Leidenschaft erspäht, erstanden und liebevoll zusammengetragen hat.

In mehreren Räumen warten rund 1.600 Uhren auf ihre Besucher.

In Windesheim können Sie einen faszinierenden Blick in die “Zeit”-Geschichte der Menschheit werfen.